6 Etappen – SEO Texte schreiben – die man gerne ließt – Google Ranking auch

Wie Du es schaffst, dass Deine Artikel bei Google auf der ersten Seite erscheinen?

Wie Du es schaffst, dass Deine Texte gerne gelesen werden.

Lerne, Texte zu schreiben, die Deine Leser lieben – aber auch dem Algorithmus schmeicheln 😉

Erfahre die Tops und Flops des SEO Texte schreiben.

Erfahre aber auch, wie Du entspannt loslegst, um eventuelle eine Schreibblockade lösen zu können.

Es kann sehr frustrierend sein, wenn Du viel Zeit in die Recherche und die Erstellung Deiner Artikel steckst und dann feststellen musst, dass Deine Inhalte bei der Google-Suche abgeschlagen auf der 5. oder 6. Seite erscheinen. Du weißt ganz genau, dass nur jene Texte gelesen werden, die auf Seite 1 bei Google gelistet sind. Um so ärgerlicher ist es, wenn Du dort Deine Konkurrenten findest – ohne dass sie dafür Google-ADs schalteten. Wenn Du ein Online Business betreiben möchtest und z.B. Online Kurse erstellen oder eBooks schreiben möchtest, um als Experte, Trainer, Coach oder Berater Dein Herzens-Thema zu Deinem Soul Business zu machen, wird es wichtig sein, im Internet gefunden zu werden und bei Google auf Seite 1 gelistet zu werden.

Je mehr Blog Artikel Du schreibst und je mehr Du im Sinne des SEO Texten schreibst, um so höher wird Du Chance, Dein Ziel zu erreichen.

Erfahre, wie auch Du und Deine Texte auf Seite 1 bei Google erscheinen können, ohne Google-ADs schalten zu müssen.“

Da Du mit diesem Artikel das Schreiben, ABER auch das SEO-konforme Texten lernst, ist der Artikel etwas länger geworden.  Um ihn so kurz wie möglich zu halten, verweise ich innerhalb der 6 Schritte auf ergänzende Artikel von mir, wenn Du das jeweilige Thema vertiefen möchtest.

Bild zu den Themen SEO Texte schreiben für gutes Google Ranking. Texte schreiben lernen, Artikel schreiben, die Schreibblockaden und Schreibblockade lösen. Blog Artikel schreiben als Online Marketing und Positionierung für Dein Online Business und insbesondere für Online Kurse erstellen. Nicht zu vergessen sind Keyword Recherche und eBooks schreiben.
Photo by Maksim Chernyshev on Scopio

Was bedeutet „ SEO Texte schreiben lernen “? – Für Blog Artikel, eBooks schreiben und Online Kurse erstellen

Mit dem SEO-Texte-schreiben wird versucht, einen Text so gut für Deine Leser, aber auch für die Algorithmen des Google Ranking lesbar zu machen, so dass Dein Text bei einer Google-Suche möglichst auf Seite 1 gelistet wird.

So wie eine Such-Maschinen-Optimierung (SEO – Search-Engine-Optimisation) beabsichtigt, durch Anpassung einer Website ein möglichst gutes Rankings bei Suchmaschinen zu erreichen, so verfolgt man mit SEO-Writing ein ähnliches Ziel, fokussiert sich jedoch auf den Prozess der Inhaltserstellung.

Das Hauptaugenmerk von Google lag schon immer darauf, die Suchergebnisse für seine Nutzer relevanter zu machen. D.h. es geht beim Blog Artikel schreiben für Dein Online Business um ein gutes Online Marketing. Du kannst demnach entspannt mit dem Schreiben loslegen und brauchst bestimmt keine Schreibblockade lösen, weil es weder um Literatur, noch um akademisches Schreiben geht. Es geht darum, Probleme zu benennen und dafür Lösungen vorzuschlagen. Und damit Deine Leser erkennen, dass Du der geeignete Experte bist, definierst Du Deine Positionierung (was Du machst, wie Du es machst, wofür und für wen Du es machst). Dadurch erkennen Deine Leser aber auch Googles Algorithmus Deine Expertise, weshalb Du von beiden im Internet gefunden wirst.

Letztendlich geht es darum, sich darüber im Klaren zu werden, wonach ein potenzieller Kunde suchen würde, um Probleme gelöst zu bekommen, für die Du mit einem Produkt bzw. einer Dienstleistung die Lösung anbietest (z.B. mit eBooks schreiben, Online Kurse erstellen etc.).

Zudem geht es aber auch darum, Texte so interessant zu schreiben, so dass Deine Leser möglichst lange auf Deiner Website verweilen, aber auch bereit sind anderen Personen mitzuteilen, wie gut Dein Inhalt ist. Dies geschieht z.B. dadurch, dass Du zitiert wirst und das Dein Blog-Artikel auf anderen Websites erwähnt und verlinkt werden.

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte beim SEO Texte schreiben:

  • Deine Texte liefern Antworten bzw. Problem-Lösungen bzw. relevante Informationen für Suchanfragen.
  • Deine Leser finden Deine Texte interessant genug, um sie zu lesen und zu teilen.
  • Deine Texte sollten gut strukturiert sein, so dass sowohl Leser als auch Suchmaschinen Deine Inhalte gut nachvollziehen können (sorge für eine gute Überschriften-Struktur, Tabellen, Auflistungen etc.).
  • Baue in Deine Texte Keywords und Phrasen ein, nach denen Nutzer bei Google suchen (die passenden erfährst Du mit einer Keyword Recherche, die ich Dir weiter unten erläutern werde).

SEO-Texte haben in der Regel das Ziel, die Leser zu einer bestimmten Handlung zu motivieren – z.B. ein Produkt bzw. eine Dienstleistung zu kaufen oder einen Newsletter zu abonnieren. Das Hauptaugenmerk sollte aber auf qualitativ hochwertige Inhalte liegen. Alle zusätzlichen Calls-to-Actions stehen an zweiter Stelle.

Vorbereitungen – Bevor Du Deinen Text schreiben kannst

Wenn Du sowohl im Sinne des Google Ranking (mit Keywords, Phrasen, mit guter Inhalts-Struktur), als auch für Deine Leser schreibst (informativ, konkret passend und interessant), erreichst Du das maximale SEO-Potenzial und die maximale Artikel-Qualität.

Um das erreichen zu können, musst Du aber genau wissen, was Du mit Deinem Unternehmen bzw. Deinem Angebot erreichen möchtest (über die Absicht hinaus, Geld zu verdienen).

Schritt 1: Kenne Dich, die Nische Deines Online Business und Deine Positionierung

Du musst wissen, wofür Du stehst und was Du anbietest und dies mit den Blog-Artikeln Deiner Website repräsentieren. 

Erst wenn Du das geklärt hast, kannst Du glaubhaft vermitteln, dass und welche Probleme Du lösen kannst.

Als angenehme Nebenerscheinung, kennst Du dann auch eher die Keywords, mit denen Deine potenziellen Kunden nach Dir suchen werden, noch bevor sie wissen, dass Du die Lösung zu deren Problem kennst. Dann wird übrigens auch die Formulierung einer gut funktionierenden Überschrift ganz einfach.

Wen willst Du überhaupt mit Deinen Artikeln erreichen?

Solltest Du bereits ein Unternehmen haben (z.B. als Trainer, Berater, Coach, etc.), wirst Du wissen, wie das Profil Deines idealen Kunden ausschaut, an den Du Dein Produkt bzw. Dienstleistung vermarkten möchtest.

Wenn dies noch nicht geklärt ist, wird es Zeit.

Kläre folgende vier Fragen:

  • Was ist Dein Produkt, Deine Dienstleistung (z.B. eBooks schreiben, Online Kurse erstellen, Training, Coaching, Beratung etc.)?
  • Welche Personen möchtest Du anziehen? (Für Wen ist Dein Produkt bestimmt?)
  • Was suchen Deine potenziellen Kunden?
  • Wie kannst Du Deine Wunsch-Kunden anziehen?

Du musst Deine Zielgruppe kennen und genau spezifizieren. Schließlich willst Du nur jene Personen ansprechen, die sich auch tatsächlich für Dein Produkt bzw. Deine Dienstleistung interessieren.

Du musst Dich spezialisieren – Deine Nische finden.

Einerseits musst Du eh eine Nische definieren, für die Du Dich spezialisieren kannst, um Experte unter den Experten für etwas Spezielles zu sein, um Deinen potenziellen Kunden Argumente an die Hand zu geben, weshalb sie gerade Dich buchen sollten.

Andererseits wird die Auffindbarkeit Deines Angebots deutlich vereinfacht, wenn Du so speziell bist, dass Du ein entsprechend konkretes Thema abdeckst und dementsprechend weniger Konkurrenten hast. Beim Blog Artikel schreiben wären diese Besonderheiten herauszustellen, wodurch sich zwangsläufig eine Wortwahl ergibt, die passende Suchbegriffe und Phrasen beinhaltet.

Wende die Prinzipien des SEO Texte schreiben an.

Dafür musst Du Dir darüber im Klaren sein, dass Deine potenziellen Kunden nicht unbedingt direkt nach dem suchen werden, was Dein Angebot darstellt.

Wenn Du z.B. „Training zum abnehmen“ anbietest, könntest Du genau dieses auf Deiner Website beschreiben. Zur Such-Phrase „Training zum abnehmen“ gibt es aber 27.000.000 Treffer beim Google Ranking.

Überlege Dir, was Deine idealen Kunden interessiert und welche Probleme sie haben.

Lese dazu den Absatz „Deine Nische – Dein Wunschkunde“ eines Artikels von mir über das Definieren seiner Ziele.

Schritt 2: Keyword-Recherche

Sobald Du Deine Nische und Deine Positionierung kennst, ist es wichtig, passende Keywords zu finden, mit denen Du und Deine Angebote bei einer Google-Suche (oder andere Suchmaschinen) gefunden werden.

Die Ergebnisse der Suche nach Keywords kann aber auch als Anregung dafür dienen, in wiefern Du Deine Nische noch weiter spezialisieren könntest. Dazu weiter unten mehr.

Suche nach bestimmten Keywords, die für Deine Nische relevant sind und eine geringe Konkurrenz aufweisen. Dazu verwendest Du entsprechende Tools. UberSuggest bzw. KeyWord Finder (KW-Finder) wäre zwei, die ich verwende (es gibt aber viele weitere passende Tools für die Keyword-Recherche. Einige sind sogar kostenlos: z.B. BuzzSumo, SEMrush, Answer The Public).

Der einfachste Weg ist, Dir die Google Vervollständigung anzuschauen, wenn Du einen Begriff in die Suchleiste eingibst: z.B. Schreibblockade lösen; Blog Artikel schreiben oder Training zum abnehmen etc.

Google Vervollständigung beim Eintippen von Begriffen.

Um darüber hinaus herauszufinden, wonach Deine potenziellen Kunden suchen, kann es auch helfen, Suchbegriffe bei Amazon oder Facebook einzugeben. Die bieten oft interessante Inspirationen. Insbesondere in den Kommentaren der jeweiligen Nutzer kannst Du erkennen, „wo der Schuh drückt“, welche Lösungen noch nicht zu Ende durchdacht sind und welche Probleme noch auf gute Lösungen (Produkte) warten.

Suche bei Amazon

Zum Beispiel für „Training zum abnehmen“ findest Du bei Amazon, Bücher und Fitness-Zubehör. Aber auch viele Kommentare von zufriedenen und weniger zufriedenen Nutzern. Die Kommentare liefern wichtigste Information dazu, was Du an den Angeboten anders machen könntest.

Suche bei Facebook

Versuche herauszufinden, wie Deine Leser, Deine potenziellen Kunden ticken, wonach sie suchen und worin ihre Probleme bestehen. Suche dabei nicht nur direkt. Wenn Deine Kunden z.B. Online Kurse erstellen möchten, ist es nicht nur wichtig danach zu suchen, sondern herauszufinden, warum sie ein Online Business mit Kursen aufbauen möchten, welches Thema sie angehen und welches Problem sie damit für sich selber lösen möchten (z.B. Finanzielle Unabhängigkeit oder ortsunabhängiges Arbeiten als Digitale Nomade). Wenn Du das geklärt hast, kannst Du ein passendes Online Marketing anbieten und die dazu passende Positionierung vorschlagen.

Da sich die meisten möglichen Kunden in der Regel in den Sozialen Medien aufhalten, bietet es sich an, Deine Keyword Recherche auch dort, z.B. bei Facebook durchzuführen.

Bei Facebook kannst Du in die Suchfunktion „Training zum abnehmen“ eingeben und erhältst Artikel zum Thema. Oft sind aber die Kommentare dazu interessanter für das Auffinden von Keywords bzw. zum Finden von Anregungen, in wiefern Du Deine Nische noch weiter spezialisieren könntest.

Dazu wendest Du einen kleinen Trick an.

Tippe dazu folgendes in das Eingabefeld Deines Browsers (als würdest Du eine URL eingeben):

https://www.facebook.com/search/posts/?q=training%20abnehmen&epa=FILTERS&filters

Links im Menü kannst Du dann noch die Suche verfeinern und z.B. für bestimmte Jahre oder nach Kommentaren von Freunden oder Deinen Gruppen suchen. Du kannst Dir auch nur die Fotos der Artikel Zeigen lassen, z.B. als Anregung für Werbe-Fotos, die Du erstellen möchtest.

Ergebnisse für die Suche per URL nach „Training“ „abnehmen“ bei Facebook.

Folgende Parameter stehen bei der Facebook-Suche zur Verfügung:

URL PARAMETER — ERGEBNIS der Keyword Recherche

  • top — Suche nach Top-Inhalten
  • posts — Öffentliche Beiträge
  • people — Suche nach Personen
  • photos — Suche nach Fotos
  • videos — Suche nach Videos
  • pages — Seiten suchen
  • places — Orte suchen

Die URL Parameter tauschst Du in diesem Beispiel gegen „posts“.

Und für die Suchbegriffe tauschst Du „training%20abnehmen“ gegen andere Keywords aus, wobei Du bei Phrasen mit mehreren Worten diese mit „%20“  (Leerzeile) oder „+“ (Plus-Zeichen) trennst:

https://www.facebook.com/search/posts/?q=training%20abnehmen&epa=FILTERS&filters
  • search/posts/“ weil wir öffentliche Beiträge finden wollen.
  • ?q=training%20abnehmen“ weil wir nach „training“ und „abnehmen“ suchen.

Suche mit Similarweb – Alexa – Facebook Audience Insights

Es gibt viele wertvolle Ressourcen, die Dir dabei helfen, die besten Keywords zu ermitteln und Ideen für ähnliche Keywords und Variationen zu generieren, auf die Du ohne diese Recherche vielleicht gar nicht erst gekommen wärst.

Weitere Details dazu, wie und womit Du Keyword Recherche betreiben kannst, erfährst Du im Absatz „#Hack 01 – Finde Details zu Deiner Zielgruppe“ (Hier klicken) eines Artikels von mir über Zielgruppen-Definition für Instagram und Facebook.

Schritt 3: SERP (Search Engine Results Page) – Google Ranking

Selbstverständlich möchtest Du Dein Online Marketing und Dein Texte schreiben so einsetzten, dass Dein Artikel im Rang einer Suchmaschine möglichst oben und am besten auf Seite 1 in der Auflisten erscheint. Im Idealfall unter den ersten 3 Treffern. Die dargestellte Ergebnis-Website einer Suchmaschinen-Suche wird Search Engine Results Page (SERP) genannt.

Sobald Du ein Verständnis dafür entwickelt hast, worin die Suchabsicht Deiner potenzieller Kunden besteht, kannst Du entsprechend passende Texte für Deine Blog Artikel schreiben, aber auch ansprechende Marketing-Texte formulieren, die ihr Ziel erreichen, den potenziellen Interessent zum überzeugten Käufer zu machen.

Hier passt das klassische Pizza-Beispiel.

Du willst z.B. als Anbieter der „besten Pizza“ wahrgenommen werden und willst diese Zusprechung als Keyword für Dich etablieren.

Deine Frage: Wonach suchen Deine potenziellen Interessen?

  • Die beste Pizzeria am Ort mit Freisitz?
  • Das beste Pizza-Restaurant-Erlebnis?
  • Das beste Pizzarezept für Zuhause?
  • Der beste Pizza-Lieferservice?
  • Der beste Pizzabelag?
  • Der beste Pizza-Teig?

Du musst für Dich klären, welche Such-Phrasen es zu Deinem Angebot gibt und für welche sich Deine potenziellen Kunden entscheiden würden.

Wenn Du grundsätzlich keine Pizzas auslieferst und auch keinen Freisitz (Biergarten) anbieten kannst, aber auch keine Rezepte veröffentlichst, dann bist Du eventuell der Pizza-Bäcker, der ein elegantes Ambiente bietet und nicht nur die Pizza, sondern auch das räumliche Erlebnis und zudem den passenden Kenner-Wein zur Pizza bietest.

Mit der Suche „pizza restaurant mit gutem wein“ werden z.B. Pizza-Restaurants gefunden, zu denen es Kommentare gibt, die über die Zufriedenheit mit den Weinen berichten. Wenn Du in den Texten Deiner Website über Dein Pizza-Restaurant entsprechend auf Weine eingehst und eventuell auch erwähnen kannst, dass es in Deinem Restaurant einen Sommelier gibt, der bei der Auswahl der passenden Weine behilflich ist, dann wird die Wahrscheinlichkeit wachsen, dass Deine Restaurant-Website auf der ersten Seite beim Google Ranking erscheint und von Pizza- und Wein-Kennern gefunden werden kann.

Schritt 4: Plane Deinen Artikel – Blog Artikel schreiben

Erst wenn Du Dir im Klaren bist, welche Wunschkunden Du mit Deinem Text erreichen möchtest, wirst Du Deinen Artikel planen können. Da Du schon so weit im Text fortgeschritten bist und Schritt 4 erreicht hast, wirst Du bereits festgestellt haben, das das Texte schreiben für Dein Online Business ein ideales Online Marketing im Sinne des Storytelling darstellt und dass Du Dir zu keinem Zeitpunkt die Sorgen machen brauchtest, eine Schreibblockade lösen zu müssen. Dies Art des Blog Artikel Schreiben ist halt sehr systematisch und standardisierbar.

Zum Einstieg klärst Du folgendes:

  • Kläre, wen Du mit Deinem Artikel erreichen möchtest.
  • Kläre, welche Keywords Du verwenden möchtest.
  • Kläre, wie die Suchabsicht Deiner potenziellen Kunden lautet.

Erstelle Dir eine Mindmap (z.B. mit der Web-App Mindmeister.com) oder gliedere Dir die wichtigsten Punkte, die Du vermitteln möchtest, auf ein leeres Blatt Papier. Je nachdem, womit Du am besten zurecht kommst.

Leite aus Deinen Stichworten bzw. aus den beabsichtigten Keywords eine Überschrift ab.

Ab dann wird es einfacher, weil es dann bereits Anhaltspunkte für die nächsten Schritte gibt.

In meinem Artikel „Wie Du Schreib-Blockaden vermeidest und erfolgreiche Texte schreibst ?!“ beschreibe ich Dir detailliert, wie Du mit meiner Blog-Artikel-Vorlage Schreib-Blockaden vermeidest und Texte schreibst, die gelesen werden.

Schritt 5: Gebe Deinem Artikel eine Struktur

Berücksichtige, dass Google und andere Suchmaschinen Lesbarkeit und Struktur belohnen. Der Algorithmus von Google geht dann davon aus, dass der Text für Menschen gut gegliedert ist. Texte werden vom Leser gerne überflogen. Das klappt dann am besten.

Echte Leser freuen sich auch darüber 😉

Strukturiere Deine Texte:

  • Überschriften und Zwischenüberschriften: Diese helfen Deinen Lesern den Text-Inhalt erfassen zu können, auch wenn sie Deinen Text nur überfliegen (optisch scannen). Sorge dafür, dass Inhalts-relevante Begriffe am Anfang der Überschriften stehen. So erkennen Deine Leser und Google sehr schnell, worum es geht. Keine Sorge – Deine Texte werden gelesen, sofern per Überschrift die Neugier geweckt wurde.
  • Text-Absatz/Text-Blöcke: Zu lange Textblöcke sind insbesondere auf mobilen Geräten schwer zu lesen. Gliedere Deine Texte mit kurzen Text-Blöcken, Überschriften, Zwischenüberschriften, Bildern, Videos, Tabellen, Auflistungen etc.
  • Listen: Nutze die Möglichkeit, Inhalte übersichtlicher zu machen, indem Du sie in Aufzählungs- oder Nummernlisten strukturierst. Listen sind für Menschen leicht zu lesen, aber auch für Google beliebt, um Informationen in einem Featured Snippet einfach zu generieren. Du hast keinen Einfluss darauf, ob sich Google einer Deiner Auflistungen schnappt und diese ganz oben auf der Treffer-Seite als Featured Snippet anzeigt. Aber gebe dem Schicksal die Chance, auf diese Weise gut zu performen. Diese “Position 0” liefert die direkte Antwort auf die Suchanfrage des Nutzers.
Listen Featured Snippet von Google-Suche.
  • Tabellen: Für Tabellen zählt ähnliches wie für Listen. Letztendlich ist eine Tabelle eine Liste, allerdings mit mehr als nur zwei Spalten.
  • Zitate: Streue gerne auch mal ein Zitat ein, dass entweder durch die Aussage besticht oder von einer berühmten bzw. erfolgreichen Person stammt, deren Aussage gerne angenommen wird.
  • Auszeichnungsarten: Nutze nicht mehr als 3 Auszeichnungsarten. Auszeichnungsarten sind in der Typografie z.B. Normal-Text (für den Fließtext), Fett-Text für die Überschriften und Kursiv-Text für Zitate oder ähnliche, eingerückte Texte. Die Verwendung von Farbe wäre schon eine 4. Auszeichnungsform (nur zu. Bedenke aber, übersichtlich zu bleiben und nichts einzusetzen, was Du auch weglassen könntest).
  • Inhalts-Struktur: Nutze die von Journalisten angewandte Schreibstruktur der umgekehrten Pyramide. Diese Technik organisiert einen Artikel mit den wichtigsten Informationen am Anfang. Innerhalb des ersten Absatzes sollte ein Leser alle notwendigen Details erhalten, um direkt zu erfahren, ob es sich für ihn lohnen könnte, den Artikel zu lesen. Spätere Absätze dienen der Erläuterung und der Bereitstellung von Beispielen.

Diese Schreibstruktur ist insbesondere dann ideal, wenn der Hauptzweck des Artikels darin besteht, eine Frage zu beantworten oder Lösungen für ein konkretes Problem bereitzustellen.

Schritt 6: Schreibe Deinen Artikel – Ohne eine Schreibblockade lösen zu müssen

Nun kannst Du endlich mit dem Schreiben starten. Erst nach den Vorbereitungen in den Schritten 1 – 5 hast Du das erarbeitet, was am Ende des Tages erfolgreiches SEO-Texten von gewöhnlichen Blog-Posts unterscheidet.

Folge einfach den 6 Schritten, dann wirst Du immer von genug Inspirationen getragen, um gute Texte zu schreiben und passend für eine Suchmaschinenoptimierung zu schreiben, damit Deine Texte auf der ersten Seite bei Google erscheinen. Du musst allerdings regelmäßig schreiben, damit der Google Algorithmus Deine Positionierung erfährt und Dich und Dein Online Business passend zuordnen kann. Online Marketing besteht halt in erster Linie aus Inhalt und aus der Art, wie Du über Deine Expertise schreibst, welche Probleme zu ansprichst und welche Lösungen bzw. Methoden Du vorschlägst.

Der Aufwand lohnt sich.

  • Im 1. Schritt hast Du geklärt, wofür Du stehst und für wen Du schreibst (je nach Produkt bzw. Dienstleistung kann es da auch mal Unterschiede geben).
  • In den 2.-3. Schritt hast Du erfahren, was Keyword Recherche ist und was für SERP zu beachten ist. Ohne den 1. Schritt hättest Du gar nicht wissen können, für welche Keywords Du Dich entscheiden solltest. Zudem helfen Dir der 2. – 3. Schritt dabei, Deine Fokussierung und Positionierung zu schärfen.
  • Und mit Schritt 4 und 5 folgten die Planung und die Strukturierung.

Jetzt hast Du Dein Thema durchdacht und kannst mit einem konkreten Ziel Deinen Text schreiben, der für Deine Leser interessant sein wird, weil er gut überlegt und übersichtlich strukturiert ist. Zudem wird Dein Text Suchmaschinen-optimiert sein, wodurch Deine potenziellen Leser überhaupt eine Chance erhalten, Deinen Text im Internet zu finden.

Nun hast Du es schon zum 6. Schritt geschafft und bist fast durch damit. Herzlichen Glückwunsch.
Und war es für Dich bisher erforderlich, eine Schreibblockade lösen bzw. überwinden zu müssen?
Ich vermute nicht. Es gibt dafür auch nicht wirklich einen Grund, da Du für das SEO-Text schreiben inklusive all der Aufgaben wie Key Recherche, Text-Planung und Struktur festlegen sehr systematisch Schritt für Schritt vorgehen kannst.

Diese vorherigen Schritte dienen demnach auch dazu, Dir Mut zu machen. Schließlich kamst Du bis hierher und hast alles vorbereitet, was Du benötigst, um gute Texte zu schreiben, die im Internet gut gefunden werden können.

Behalte beim Schreiben Deine Keywords und die anvisierte Zielgruppe vor Augen, aber schreibe nicht verkrampft, sondern so, wie Du sprichst. Lasse es fließen.

Schreibe interessant und für Menschen – Schreibe nicht nur für Suchmaschinen.

Du möchtest möglichst viele Leser auf Deiner Website haben, um über Dein Thema zu informieren, um anderen Menschen zu helfen, aber auch um Produkte bzw. Dienstleistungen anzubieten (z.B. mit eBooks schreiben, Online Kurse erstellen, Training, Coaching, Beratung etc.)?

Dann musst Du Blog Artikel schreiben, die auch gelesen werden.

Oft kommen potenzielle Leser nur durch Zufall auf Deine Website. Im Idealfall kommen sie auf Deine Website, weil Du Keywords verwendest, wonach Deine potenziellen Leser bzw. potenziellen Käufer per Online-Suchmaschine gesucht haben. Es bleiben Dir dann nur wenige Sekunden, um Deine Leser davon zu überzeugen, dass Du die passenden Inhalte bzw. Angebote für die gesuchte Lösung hast.

Lese in meinem Artikel „10 Tipps – Texte schreiben lernen, die verkaufen und gerne gelesen werden“ das, was der Titel verspricht. Schreibe Texte, die gelesen werden und in Erinnerung bleiben – und im Idealfall zu einer Conversion führen (z.B. zu einem Eintrag in den Newsletter oder zu einem Verkauf eines Deiner Angebote).

Beim SEO Texte schreiben geht es darum, qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren.

Das bedeutet, dass schlechte Recherche, Tippfehler, schlechte Struktur und andere Fehler Ihre Glaubwürdigkeit in Frage stellen lassen. Ihre Inhalte müssen Ihre Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit unter Beweis stellen.

Lesen Sie Ihren Artikel einige Male durch, bevor Sie ihn veröffentlichen. Lautes Vorlesen kann Dir dabei helfen, Bereiche zu erkennen, die unangenehm sind oder den Lesefluss stören. Teile lange Absätze bei Bedarf in kleinere auf, um die Lesbarkeit zu verbessern.

Gibt es einen klaren Call-to-Action für den Leser? 

Vergesse nicht die Absicht Deines Textes. Einerseits willst Du Deine Expertise zeigen und anderen Leuten bei der Lösung ihrer Probleme helfen. Andererseits dient jeder Artikel Deiner Website auch dazu, Dich bekannter zu machen, Deine Sichtbarkeit zu steigern und die Liste Deiner Email-Empfänger zu füllen…

D.h. die Ziele und die Struktur hast Du in den Schritten 1 – 5 erarbeitet. Nun kannst Du mit dem Schreiben beginnen. Es trifft zwar zu, dass nicht jeder ein angeborenes Talent zum Schreiben hat. Das brauchst Du aber auch gar nicht. Du hast Dein Thema, Deine Expertise und Deine Ziele. Du redest und schreibst demnach über etwas, was Dir vertraut ist bzw. zu dem Du gut Recherchiert hast.

Mit der Zeit wirst Du immer besser darin, Deine Artikel zu schreiben.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Wie gehst Du beim Blog Artikel schreiben vor?
War es für Dich erforderlich, eine Schreibblockade lösen zu müssen?
Was ist Dir wichtiger, ein allgemeines Texte Schreiben Lernen oder SEO-konformes Schreiben zu lernen?
Was berücksichtigst Du beim SEO Texte schreiben?

Schreibe es in die Kommentare.